Was ist denn los gerade ...

Auch digital kann man am Bauzaun babbeln

Plaudern in kleinen Gruppen, mal hier, mal da, ganz ohne Kontakteinschränkungen: Das war beim ersten digitalen „Babbeln am Bauzaun“ unseres Wohnprojekts am Samstag möglich und begeisterte alle Teilnehmenden. Die von uns gewählte Plattform (Spatial chat) ermöglicht das freie Bewegen in digitalen Räumen und das Ansehen von Filmen, Bauplänen und Direktkreditverträgen in kleinen Gruppen, ohne die anderen zu beeinträchtigen. Per Kamera wurde live das Grundstück auf dem Franklin-Gelände gezeigt, wo wir zwei miteinander verbundene Neubauten plant. So entstanden lockere Gesprächsrunden statt der meist eher arbeitsmäßigen Videokonferenzen. Wir haben uns über etliche sehr interessierte Besucherinnen und Besucher gefreut. Schön war, dass so auch Unterstützer*innen, die weiter weg wohnen, direkt mitplaudern konnten. Denn neben Wohninteressierten suchen wir jetzt vor allem Menschen, die mittels eines Direktkredits in unser Vorhaben investieren.

Das „Babbeln am Bauzaun“ findet vierteljährlich statt, das nächste am 17. April um 14.30 Uhr, wenn es geht natürlich vor Ort, sonst als Hybrid- oder Digitalveranstaltung.

Screenshot der digitalen Veranstaltung "Babbeln am Bauzaun im Winter" - jeder Punkt ist ein*e Teilnehmer*in.